Autobiographie

 


  

Home

Hundeurlaub

Termine
 

Anfahrt

Galerie

Kontakt

Links

News

Pressespiegel

Vita

 


Obwohl nicht mit Hunden aufgewachsen erinnere ich mich, dass meine Kindheit und Jugend immer in irgendeiner Weise von Hunden geprägt waren.

Dazu tragen viele kleine Anekdoten bei, wie die von dem Pudel Purzel, den ich als Zehnjährige ausführte und anstelle der üblichen Puppen auf dem Schlitten oder im Wagen spazieren fuhr. Oder von dem kleinen Münsterländer im Haus meiner Verwandten in Stuttgart, um den ich mich bei unseren Besuchen so intensiv kümmerte, dass meine Cousine Eifersuchtstränen vergoss...

Später hatte ich dann einen Pflegehund, einen pubertären Dalmatiner-Rüden, den ich über alles liebte. Erst viele Jahre danach ist mir bewusst geworden, dass ich ihn damals für eine 15jährige schon gut zu händeln wusste. Seine Besitzer schenkten ihn mir, als sich in der Familie das 5. Kind anmeldete. Aber mein neues Glück dauerte nur drei Tage, denn Frauchen hielt es nicht ohne ihren Asko aus und so holten sie ihn wieder zurück...
Zum Trost kam dann mein erster eigener Hund ins Haus, ein Langhaardackel namens
Hacky, der wegen einer Epilepsie aber leider nur drei Jahre alt wurde.

In der Zeit meiner Ausbildung, der anschließenden Gründung einer Familie und der Pflege von Angehörigen vergingen viele Jahre ohne Hund. Bis meine Tochter mit ähnlicher Vehemenz und Effizienz wie ich selber in ihrem Alter am "Projekt Hund zu arbeiten begann: Sarah bekam 1996 die Briardhündin Aszra, die sie sich später mit ihrem Vater teilte, der sich in Osnabrück für die Arbeit mit Rettungshunden begeisterte.

Nach dem Abschluss eines Pflegemanagement-Studiums begann ich 2000 selber mit meiner Hovawartdame Elya die Ausbildung zum Rettungshundeteam.

2003 zog dann Luckybei meiner Tochter ein, ein kleiner Yorkshire-Mix.

Im folgenden Jahr gab ich meinen Pflegeberuf auf und begann mit dem Aufbau meiner Selbständigkeit im Bereich Hundebetreuung und Hundeausbildung. Und im selben Jahr kam neben Aszra und Elya als dritter Hund der Schäferhund-Münsterländer-Mix "Sunny", in die Familie, auch er mit dem Ziel, einmal geprüfter Suchhund zu werden.

Elya, Mika & Martina (Fürstenau-Muckenbecke, 2009)Von 2006 bis 2010 lebte ich mit "Elya" und der flinken Malinois- Podenco-Mixhündin Mika in den idyllischen Ankumer Höhen bei Fürstenau. Mitte 2010 folgte der Umzug ins nahe Artland nach Badbergen-Wehdel, da zur Umsetzung neuer Ideen deutlich mehr Raum benötigt wurde.

Elya, Mika & Martina (Fürstenau-Muckenbecke, 2009)Und hier, nicht weit vom Ufer der Hase entfernt, gesellte sich bald der temperamentvolle Labrador-Terrier-Mix Jason als eigener Hund dazu.
 
 
Im Januar 2011 ging Elya nach kurzer, schwerer Erkrankung (Kehlkopflähmung) im Alter von zehn Jahren ihren Weg über die blue03_next.gif Regenbogen-
brücke
. Im Februar 2016 folgte ihr der erst sieben Jahre junge Jason, der an einem bei Hunden selten auftretenden Blasenkarzinom erkrankte. Und nur ein Jahr später - im April 2017 - erkrankte Mika im Alter von 10 Jahren innerhalb weniger Tage sehr schwer und überlebte das Frühjahr nicht - wieder war es ein Karzinom...

Anfang 2018 fanden gleich zwei Podencos eine neue
Elya, Mika & Martina (Fürstenau-Muckenbecke, 2009) Heimat in der Artländer Hundepension, Beau und Muffin. Für die beiden Podencos ist erst einmal "Regeln üben" angesagt: Üben, üben, üben...


 

 


Hundepension Martina Nebel –  Urlaubsbetreuung für den Hund im Osnabrücker Land  –  Tel. (05433) 2789 979  –  black01_next.gifImpressum   black01_next.gifDatenschutzerklärung
©  Martina Nebel  – Osnabrück 2006 - 2007  –  Fürstenau 2007 - 2010  –  Badbergen (Artland)  2010 - 2019